> Home > Über Uns > Referenzen

Ein universeller Überdrucklack



An Verpackungsdruckfarben werden immer höhere Ansprüche gestellt, da auch die technischen und funktionellen Anforderungen an die Verpackungen selbst stetig steigen. Beispielsweise müssen Anforderungen an unterschiedliche Beständigkeiten erfüllt werden.

Mit dem glänzenden Überdrucklack L-356 hat die Firma Rotoflex ein Produkt entwickelt, das die Anforderungen der Druckereien optimal erfüllt und sogar übertrifft.



Das breite Einsatzspektrum des Überdrucklacks L-356 ist für viele Druckereien von Vorteil. Ein langjähriger Rotoflex-Kunde ist die Firma trewe print Foliendruck GmbH in Schopfheim, die Verpackungsfolien im Flexodruckverfahren produziert. trewe print ist bekannt für die Herstellung hochwertiger Verpackungsfolien, die in den Bereichen Kosmetik, Pharma, Food und Non-Food eingesetzt werden.



Der Überdrucklack L-356 ist bei trewe print sehr erfolgreich im Einsatz. Ausschlaggebend für die Verwendung waren vor allem die gute Verdruckbarkeit, das grosse Anwendungsgebiet und die guten Siegel- und Gleiteigenschaften, welche die Weiterverarbeitung vereinfachen. Eine Vielzahl anderer Lacke konnte durch L-356 abgelöst werden. Dieser Ersatz war für trewe print von wirtschaftlichem Nutzen: interne Prozesse wurden optimiert, die Beschaffung und Lagerhaltung hat sich vereinfacht, bei der Arbeitsvor- und -nachbereitung kann Zeit eingespart werden und eine Verwechslungsgefahr ist durch die Verwendung eines einzigen Produkts ausgeschlossen.

Michael Trefzer, Inhaber der Firma trewe print schätzt den guten Service, die schnellen Lösungen und das Rotoflex-Know how. Das trägt dazu bei, dass die Firmen Rotoflex und trewe print schon seit zehn Jahren eine intensive Partnerschaft pflegen.

Für die Bestellung einer Testmenge und für weitere Informationen kontaktieren Sie Ihren direkten Kundenberater oder unseren Technischen Innendienst Marc Hilpert (m.hilpert@remove-this.rotoflex.ch).


Eigenschaften:
 

  • Hervorragende Verdruckbarkeit
  • Hohe Siegelbeständigkeit bis 180°C 
  • Tiefe Restlösemittelgehalte der bedruckten Verpackung
  • Hohe Brillanz
  • Gute Kratz- und Reibfestigkeit
  • Einwandfreie Gleitfähigkeit
  • Angenehme Haptik
  • Für den Flexo- und Tiefdruck verwendbar
  • Für Druckträger aus Papier, Aluminium oder diversen Kunststoffen geeignet
  • Haftet auf allen Farbserien der Rotoflex AG und auf gängigen Farbserien anderer Hersteller
  • Zugelassen für Lebensmittelverpackungen (indirekter Lebensmittelkontakt)

 

 

Rotoflex-Druckfarben für die neue Verpackung der SWISS-Schokolade



Die SWISS-Schokolade hat einen neuen Produzenten und eine neue Verpackung. Seit März 2015 stellt die Migros-Tochter Chocolat Frey die kleinen Schokoladetafeln her, von denen die Fluggesellschaft SWISS im vergangenen Jahr mehr als 16 Millionen an ihre Passagiere verteilte.

Chocolat Frey hat die Neuausschreibung gewonnen, nachdem sie beim Blindtest an erster Stelle rangierte. Neu ist aber nicht nur die Schokolade, sondern auch die Verpackung. Hier konnte die Firma Rotoflex einen entscheidenden Beitrag zum guten Gelingen dieses interessanten Projekts leisten. Sie stellte für den Verpackungshersteller Varipack AG das passende Farbsystem für den Tiefdruck zur Verfügung und leistete Support bei allen technischen Fragen.


Abb. 1: SWISS-Schokolade in neuer Verpackung

Die Varipack AG mit Sitz in Baar ZG war bereits bestehender Lieferant von Chocolat Frey und wurde daher gefragt, ob das Projekt «SWISS-Schokolade» gemeinsam realisiert werden könnte. Die Firma Varipack war natürlich gern bereit, für dieses neue Produkt Tests durchzuführen. Nach diversen Treffen des Projektteams und einer Richtpreisabgabe bekam die Varipack AG schliesslich den Zuschlag.


Abb. 2: Srecko Stjepanovic (rechts),Technischer Aussendienst und Verkaufssupport der Rotoflex AG im Gespräch mit Christoph Schmid (links), Leiter Verkauf + Marketing der Varipack AG

Nach der Aufbereitung der Druckdaten stellte sich heraus, dass es noch einige Hürden zu überwinden gab. Besonders herausfordernd war es für das Entwicklungsteam der Rotoflex, eine gute Farbhaftung auf der Papierrückseite zu erzielen, da diese mit einer unvorbehandelten PE-Schicht versehen ist. Nach diversen Analysen und Laborandrucken gelang es der Rotoflex AG, ein hierfür geeignetes Farbsystem zu finden. Zum Bedrucken der Rückseite fiel die Wahl auf die Rotoflex-Farbserie 31, die sich neben der guten Farbhaftung durch hohen Glanz, gute Transparenz und eine sehr gute Kratzfestigkeit auszeichnet. Nach einem ersten Drucktest bei der Varipack AG wurden die guten Ergebnisse unter realen Bedingungen bestätigt.


Beim Bedrucken der Frontseite dieser speziellen Verpackung kommt die Rotoflex-Serie 27 zum Einsatz. Diese hat sich als optimal herausgestellt, um eine möglichst tiefe Restlösemittelretention zu erzielen.

Beim neu zu entwickelnden Heisssiegellack für den Siegelverschluss auf der Rückseite leistete das Entwicklungsteam der Rotoflex ganze Arbeit: nach diversen Siegelversuchen in Zusammenarbeit mit Varipack optimierte Rotoflex einen neuen Heisssiegellack, bis er massgeschneidert für diese Applikation war.

Schliesslich erteilte SWISS den definitiven Auftrag für die neue Schokolade wie auch für die neue Verpackung. Die Schweizer Firmen Chocolat Frey und Varipack haben diesen freudig entgegennehmen und ausführen dürfen. Grosse Freude herrscht natürlich auch bei der Rotoflex AG, dieses erfolgreiche Projekt aktiv und kompetent unterstützt und damit einmal mehr ihr mittlerweile 40-jähriges Know-how als innovativer Schweizer Druckfarbenhersteller unter Beweis gestellt zu haben.